Der Selbstheilungscode von Prof. Dr. Tobias Esch

In seinem neuen Buch Der Selbstheilungscode von Prof. Dr. Tobias Esch erklärt der Arzt, Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher die Zusammenhänge und Funktionsweisen von Selbstheilung. Warum gewisse Faktoren für Gesundheit und Zufriedenheit so wichtig sind, erklärt Prof. Dr. Tobias Esch wissenschaftlich fundiert und doch für jedermann leicht zu verstehen.

Der Neurowissenschaftler erklärt in dem Buch Der Selbstheilungscode, dass die duale Denkweise, Körper und Geist voneinander zu trennen, nicht der richtige Ansatz ist. Prof. Dr. Tobias Esch führt viele wissenschaftliche Studien an, die belegen, dass Körper und Geist eine Einheit bilden und immer als Ganzes betrachtet werden sollten. In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist diese Sichtweise nach wie vor aktuell. Durch die Trennung der beiden Einheiten in der klassischen Schulmedizin und der damit einhergehenden Vernachlässigung von Körper oder Geist, ist laut Prof. Dr. Tobias Esch in Der Selbstheilungscode eine Genesung weitaus schwieriger.

Prof. Dr. Tobias Esch erklärt in Der Selbstheilungscode, wie der Körper sich selbst heilen kann

Der Körper ist laut Dr. Tobias Esch in der Lage sich selbst zu heilen. Denn der Mensch ist von Natur aus darauf eingestellt, gesund zu sein. „Solange man atmet, ist man mehr gesund als krank“, erklärte der Neurowissenschaftler auf einen Vortrag in der Kölner Lutherkirche. Ihm zufolge regelt sich Gesundheit quasi von selbst, denn evolutionär gesehen möchte der Mensch vor allem eins: leben bzw. überleben. Also wird der Körper alle autoregulativen Prozesse in Gang setzen, um sich in ein überlebensfähiges Gleichgewicht zu bringen und falls nötig, auch selbst zu heilen.  Auf rund 40 Prozent seines Gesundheitszustandes, schätzt Prof. Dr. Tobias Esch, kann der Mensch Einfluss nehmen, der Rest wird von den Genen und der Sozialisation bestimmt. Es lohnt sich also, sich die 40 Prozent ganz bewusst vorzuknöpfen und sie nicht dem Schicksal oder der Schulmedizin allein zu überlassen.

Text: Jutta Echterhoff
Foto: Pexels

2018-09-18T12:28:11+00:00

Neue Buch Picks und mehr in unserem Newsletter.

Hier anmelden!